Dörfer Architekten
Die Fassade als Schutzhülle

Durch die Verwendung eines Wärmedämm-Verbundsystems mit 20 cm Dämmung WLG 035 auf der alten Mauerwerks-fassade wird für den Bestand ein zeitgemäßer Wärmeschutz erreicht.

Für das neue Dachgeschoss wurde eine Holzständer-konstruktion mit 12 cm Wärmedämmung zuzüglich 12 cm Wärmedämmverbund-system gewählt. So konnte für die Aufstockung ein KfW Effizienzhaus 55 und für den Bestand ein KfW Effizienzhaus 70 nach EnEV 2007 erreicht werden.

Oberhalb des 2. OG verläuft ein Mineralwolle- Brandriegel. Die Außenwand im Bereich der Laubengänge wurde ebenfalls aus Mineralwolle hergestellt.

>>